Rund um den Friedhof geht es eng zu

Verkehr Behinderungen bis 25. August

rund-um-den-friedhof-geht-es-eng-zu
Foto: surfi/iStockphoto

Crimmitschau. Autofahrer müssen sich rund um den Friedhof auf Behinderungen einstellen. Durch die Arbeiten an Kabelleitungen kommt es bis zum 25. August zu Sperrungen. Darüber hat die Stadt informiert. "Der Friedhofseingang und die Zufahrt zum Parkplatz sind aus Richtung Tugendpfad immer erreichbar", sagt Rathaussprecherin Cornelia Ey.

Die Arbeiten gehen in mehreren Etappen über die Bühne. Bis 21. Juli werden die Rosa-Luxemburg-Straße und der Friedhofsweg gesperrt. Vom 24. Juli bis voraussichtlich 17. August müssen die Vollsperrscheiben an der Zeitzer Straße in Höhe des Friedhofs und der Einmündung der Mozartstraße aufgestellt werden. In der Zeit vom 18. bis 25. August werden noch Restarbeiten realisiert. Das betrifft den Friedhofsweg und den Gehweg der Zeitzer Straße.

Durch die Vollsperrung der Zeitzer Straße macht sich auf der Buslinie L 128 die Verlegung einer Haltestelle erforderlich. Die Haltestellen am Friedhof werden auf die Haltestellen an der Hospitalstraße verlegt.