• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Saunabereich im Webalu nach zehn Monaten wieder geöffnet

Freizeit Mit Wiedereröffnung kann ab heute wieder geschwitzt werden

Werdau. 

Werdau. Für Alexander Weiske und sein zahlenmäßig kleines Team standen in den letzten beiden Wochen im Werdauer Hallen- und Freibad "Webalu" die Vorbereitung des Saunabereiches für das Comeback im Mittelpunkt. Die lang ersehnte Wiedereröffnung ist für den heutigen Mittwoch geplant, nachdem wegen Corona die insgesamt sechs Kabinen seit dem letzten November kalt geblieben waren.

Neuerungen an verschiedenen Stellen

"Nach dieser langen Zeit mussten wir vor allem im Außenbereich einiges tun, damit sich unsere Besucher sofort wieder wohlfühlen können", sagt der frisch gebackene Fachangestellte für Bäderbetriebe, der sich künftig wohl vorrangig um den Saunabereich kümmert. "Ich habe drei Jahre lang im vogtländischen Oelsnitz gelernt und bin jetzt aufgrund der Kooperation der Stadtwerke Oelsnitz und Werdau zurück in meine Heimatstadt gekommen", sagt Alexander Weiske und zählt seine Arbeiten der letzten Tage auf. So wurde im Saunabereich die komplette Dekoration erneuert. "Die größte Baustelle war dabei das Tauchbecken im Außenbereich, wo wir an mehreren Tagen einen speziellen Sauger eingesetzt hatten", berichtet der 22-Jährige.

Corona-Regeln gelten weiterhin

Aufgrund des gültigen Hygienekonzeptes für den Saunabereich dürften zunächst lediglich 50 Personen gleichzeitig hier aufhalten. "Ich weiß, dass die Saunen bei den Besuchern des Webalu vor Corona sehr beliebt waren und bei den langen Sauna-Nächten kein Platz mehr frei war. Doch wir müssen uns an die geltenden Regeln halten", sagt Alexander Weiske, der sich dennoch auf seine neuen Aufgaben in der Werdauer Ziegelstraße freut.