• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schiedelteich strahlt zum vierten Mal im Kerzenschein

Feuerwehr Aus der Premiere 2016 ist ein kleines, aber feines Nachbarschaftsfest geworden

Neukirchen. 

Neukirchen. Rund 500 LED-Leuchten auf und um das Wasser, eine 250 Meter lange Lampionkette zwischen den Bäumen am Ufer, mehrere Feuerschalen und zahllose mit Teelichtern bestückte Seerosen haben inzwischen zum vierten Mal den Neukirchener Schiedelteich in ein romantisches Ambiente verwandelt. Dafür waren die Mitglieder der örtlichen Feuerwehr drei Tage zuvor voll im Einsatz. "Bei der Vorbereitung hat jeder das getan, was er am besten kann", meinte der neue Ortswehrleiter Daniel Tautenhahn. Der junge Mann hatte am Schiedelteich zum ersten Mal die Fäden der Organisation in seinen Händen. Auch wenn es hier und da doch noch etwas hakte - am Ende brachten es die Neukirchener Floriansjünger wieder zu einem gelungenen Fest. "Die Sache hat sich seit der Premiere vor drei Jahren zu einem kleinen Nachbarschaftsfest entwickelt", freute sich Daniel Tautenhahn über den erneut großen Zuspruch der Besucher.

Seine Kollegen und der Nachwuchs von der Jugendfeuerwehr kümmerten sich unterdessen an den verschiedenen Ständen um das leibliche Wohl der Gäste. Für die Jüngsten hatte ein Schausteller sein Karussell aufgestellt, von der kleinen Bühne sorgte Falk "Traveler" Schirrmeister aus dem Erzgebirge für Live-Musik.



Prospekte