Schule soll Anbau bekommen

Investitionen Für das Projekt werden Fördermittel benötigt

schule-soll-anbau-bekommen
An der Westseite der Pestalozzi-Oberschule soll ein Anbau entstehen. Foto: Markus Pfeifer

Oberlungwitz. Wenn alles klappt, könnte in diesem Jahr das Wachstum der Pestalozzi-Oberschule beginnen. Das altehrwürdige Gebäude soll an der Westseite einen Anbau bekommen, der Platz für Cafeteria, einen großer Mehrzeckraum, einen Beratungsraum und zwei Klassenzimmer für den Musik- und Kunstunterricht bietet. Etwa anderthalb Millionen Euro sollen verbaut werden.

Laut Schulleiter Ronny Sieber hoffen Lehrer, Schüler und die Oberlungwitzer Stadtverwaltung, dass die beantragten Fördermittel für den Neubau bewilligt werden. Denn der Neubau ist nur möglich, wenn die entsprechenden Gelder bewilligt werden. In der Schule, die am Samstag ihren Tag der offenen Tür veranstaltet hat, lernen derzeit 320 Mädchen und Jungen, die von 29 Lehrern unterrichtet werden. Die beiden fünften Klassen sind mit zusammen 56 Schülern gut gefüllt.

Ob der Zulauf im kommenden Jahr steigt, wenn durch die Veränderungen mit Blick auf die Bildungsempfehlungen vielleicht mehr Kinder ans Gymnasium gehen, kann Ronny Sieber derzeit nicht sagen.