Schwerer Unfall in Zwickau - und fast alle fuhren vorbei

Unfall Beide Fahrer wurden verletzt

schwerer-unfall-in-zwickau-und-fast-alle-fuhren-vorbei
Foto: Harry Härtel/ Härtelpress

Zwickau. Im Zwickauer Ortsteil Brand kam es am Montagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall auf der S 293 zwischen Lichtentanne und dem Kreisverkehr Steinpleis.

Erste Hilfe? Nein, danke!

Dort war ein 20-Jähriger mit seinem Pkw Audi gegen 17 Uhr in Richtung Werdau unterwegs. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Pkw Ford eines 24-Jährigen zusammen. Dieser wurde dabei schwer verletzt.

Trotz dieser erheblichen Unfallfolgen hielt lange Zeit keiner der anderen Verkehrsteilnehmer an der Unfallstelle an, um erste Hilfe zu leisten oder die Unfallstelle abzusichern. "Vielmehr wurde in Schlangenlinie das Trümmerfeld umfahren und die Unfallstelle begafft", teilt ein Sprecher der Polizeidirektion Zwickau mit.

Der Ford-Fahrer musste anschließend zur stationären Behandlung ins Zwickauer Krankenhaus gebracht werden. Die leichten Verletzungen, die der Audi-Fahrer erlitten hatte, konnten ambulant behandelt werden. Insgesamt summierten sich die Sachschäden an den beiden Pkw und an der Schutzplanke auf etwa 37.000 Euro.