• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sie gehen erste Schritte in Richtung Trainerlaufbahn

Nachwuchs Junge Leute erhalten in Limbach-Oberfrohna Ausbildung

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Im Moment ist Fußball durch die WM in Russland ein dominantes Thema. Damit auch künftig Spieler mit flinken Beinen über die Plätze dribbeln können, bedarf es fachkundiger Trainer. In der letzten Woche fand sich eine Gruppe Jugendlicher im Waldstadion zusammen, um sich für solche Tätigkeiten ganz besonderes "Rüstzeug" abzuholen.

"Teenager im Alter von 15, 16 Jahren machen bei uns ihre ersten Schritte in Richtung Trainerlaufbahn", gab Patrick Döhler bekannt. "Da es immer schwieriger wird, ausgebildete Trainer zu finden, hat der DFB ein eigenes Konzept entwickelt." Dabei standen letzte Woche elf Jungs in der praktischen und theoretischen Ausbildung, am Ende fand eine Prüfung statt. Nach dieser Teilnahme ist ein Lehrgang zur Trainer-Lizenz möglich.

Von Trainierten zu Trainern

"Unser Konzept stellt die Voraussetzungen dafür, zudem ist es kostenfrei", so der DFB-Stützpunkttrainer, der auch im Kreisverband des Jugendausschusses arbeitet. Döhler hofft, dass die Teilnehmer vielleicht in ihren Schulen zunächst eine AG leiten oder in ihren jeweiligen Vereinen als Co-Trainer starten.

Anton aus Stollberg lobt die Ausbildungswoche: "Man lernt hier sehr viel über den Umgang mit Kindern, aber auch ganz neue Trainingsformen. Auch das Verhalten rund um Verletzungen war ein Thema." Die aktiven Fußballer wollen gern etwas zurückgeben, da sie selbst in ihren Kinderjahren engagierte Trainer an ihrer Seite hatten. Ähnlich sieht es Trainer Döhler: "Die Arbeit mit den jungen Menschen macht einfach Spaß, man sieht die Fortschritte."



Prospekte