Sie waren die Stars beim Kirchberger Familienfest!

Tiere Kunstflugrollertauben begeistern Fans

sie-waren-die-stars-beim-kirchberger-familienfest
Beim Kirchberger Familienfest wollten viele begeisterte Taubenfans die Tiere fliegen lassen. Foto: Nicole Schwalbe  Foto: Nicole Schwalbe

Kirchberg. "Vor vier Jahren habe ich erst mit dem Taubenzüchten angefangen", verrät Alouisia Haller aus Oberhofen, Österreich. Die 69-Jährige, auch "Tauben-Omi" genannt, hat mittlerweile einen Bestand von 70 zutraulichen Schönheitstauben (Felegyhazaer). Die Tauben hatte der prämierte Züchter Jürgen Wutzler nach Österreich verkauft, aber ein Freund von Haller kam mit der Zucht nicht zurecht und so landeten die Tiere bei Alouisia Haller, die seitdem in dem Hobby aufgeht.

Kunstflugrollertauben beliebt für Shows

Aber auch die beiden Züchter Christian Müller und Hartmut Kolbe konnten mit ihren englischen Kunstflugrollertauben überraschen. Die Tiere heben ab, und noch während sie sich durch die Lüfte schwingen, drehen sie sich mehrfach um ihre eigene Achse. "Ich habe die Tiere erst seit einem Jahr", verrät Hartmut Kolbe. Sein Vereinskollege, Christian Müller, züchtet diese spezielle Taubenart schon seit zehn Jahren. "Die Kunstflugrollertauben werden vor allem für Showzwecke eingesetzt, weil sie sich über ihre Schwanzfeder abrollen und das ganz fantastisch aussieht", schwärmt Jürgen Wutzler. Er organisierte die Taubenshow für das Familienfest.