Spenden erregen Aufmerksamkeit bei Bund und Freistaat

Friedhof Innensanierung an der Kapelle kann in Kürze beginnen

Meerane. 

Meerane. Der Verein "Förderkreis Friedhof Meerane" treibt die Sanierung der Friedhofshallen voran. Vereinschef Peter Ohl und seine Mitstreiter freuen sich dabei über eine riesige Spendenbereitschaft. "Seit 2011 sind über 1600 Spenden mit einer Summe von fast 170.000 Euro zusammengekommen.

Das hat wiederum die Aufmerksamkeit von Bund und Land erregt", sagte Peter Ohl vor wenigen Tagen bei einem Rundgang auf dem Friedhof. Er machte deutlich, dass durch die Vermittlung der Bundestagsabgeordneten Carsten Körber und Marco Wanderwitz (beide CDU) und der Landtagsabgeordneten Ines Springer (CDU) bereits verschiedene Fördertöpfe angezapft werden konnten. Die Spendengelder der Bürger stockten die Eigenmittel des Friedhofs als Voraussetzung für den Erhalt der Fördermittel auf.

Die Innensanierung beginnt demnächst

Im vergangenen Jahr konnte die Außensanierung der Friedhofskapelle zum Abschluss gebracht werden. Die nun anstehende Innensanierung soll demnächst als Winterbau beginnen, nachdem die Fördermittel von Bund (138.107 Euro) und Freistaat (103.150 Euro) noch vor Weihnachten eingetroffen sind. Ines Springer hat die Bescheide am 19. Dezember persönlich in der Meeraner Friedhofshalle an Pfarrerin Birgit Birkner übergeben. Carsten Körber musste seine Teilnahme krankheitsbedingt kurzfristig absagen.

Für die Zeit der Bauarbeiten in der Halle wurde im Aufbahrungsbereich eine gute Zwischenlösung geschaffen. "Unser Förderkreis hat für das neue Jahr - neben der Innensanierung - noch weitere interessante Aufgaben zur Förderung des Friedhofs im Blick", kündigte Peter Ohl an.