• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Stausee Oberwald reagiert auf Besucherkritik

Stausee Umbauarbeiten am Hintereingang und eine neue Minigolfanlage

Callenberg. 

Callenberg. Zum Baden ist es zwar derzeit noch etwas zu frisch, aber der Stausee Oberwald hat wieder geöffnet. Nachdem es im vergangenen Jahr Ärger mit der neuen Einlass-Technik am hinteren Eingang gab, wurde reagiert. Hier gibt es nun ein neues Einlassdrehkreuz und ein größeres Drehkreuz für den Ausgang.

"Rein kommt man am hinteren Eingang mit Fahrrad oder Kinderwagen aber weiterhin nicht. Dafür haben wir keine Lösung, weil sonst immer gleich mehrere Leute durchgehen können", sagt Ina Klemm, Geschäftsführerin der Tourismus und Sport GmbH. Zumindest ist nun aber sichergestellt, dass das Areal schneller verlassen werden kann. Bei den Eintrittspreisen gibt es ebenfalls eine Änderung, mit der auf die Forderung von Besuchern reagiert wurde. Die neue Abendsaisonkarte, die ab 18 Uhr gilt, gibt es für 32,50 Euro (ab 1. Juli: 25 Euro). Regulär geöffnet ist von 9 bis 20 Uhr, mit der Abendkarte ist aber auch der spätere Zugang möglich.

Der Maximalaufenthalt auf dem Gelände ist bis 23 Uhr möglich. Die normale Saisonkarte kostet 65 Euro für Erwachsene und 50 Euro für Kinder (4 bis 15 Jahre). Bei schlechtem Wetter wird kein Eintritt erhoben. Kürzlich wurde auf dem Stauseeareal eine neue Minigolf-Anlage eingeweiht.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!