• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Straße erhält eine Frischekur

Verkehr 145-Meter-Abschnitt wird saniert

Crimmitschau. 

Schlussspurt an der Lindenstraße. Die Sanierung des Abschnitts zwischen Annenstraße und Marienstraße befindet sich kurz vor der Fertigstellung. In dieser Woche gilt das Hauptaugenmerk der Kreuzung Lindenstraße/Marienstraße. "Wir haben für diese Jahreszeit optimale Bedingungen", sagt Uwe Leithold, Mitarbeiter der an der Lindenstraße tätigen Baufirma, mit Blick auf das Wetter. Oberbürgermeister Holm Günther (Für Crimmitschau) ist überzeugt, dass die Verkehrsfreigabe noch in diesem Jahr erfolgen kann. Bisher gibt es dafür aber noch keinen Termin. Die Lindenstraße wurde auf einer Länge von 145 Metern erneuert. Dabei konnten auch die Medienleitungen und die Fußwege mit auf Vordermann gebracht werden. "Der Kostenplan wird eingehalten", sagt Rathaussprecherin Uta Pleißner zum Projekt.

Der Ausbau der Lindenstraße hat im Jahr 2007 begonnen. Die Erneuerung der Fahrbahn, an der sich viele unter Denkmalschutz stehende Villen befinden, hat bisher rund eine Million Euro gekostet. Der erste Bauabschnitt war zwischen Mannichswalder Straße und Westbergstraße. Danach folgte das Teilstück zwischen Westbergstraße und Karl-Marx-Straße. 2012 konnte die Fahrbahn zwischen Karl-Marx-Straße und Annenstraße fertiggestellt werden.