Teams aus der Pleiße-Region gehen in Sachsen auf Reise

Handball Vereine kämpfen um Einzug ins Pokal-Viertelfinale

Werdau/Fraureuth. 

Im Achtelfinale des Bezirkspokals gehen zwei Männer-Teams aus der Pleiße-Region am Wochenende auf Reisen: Der HC Fraureuth muss am Samstag, ab 14 Uhr, auswärts beim HC Einheit Plauen III antreten. Der Gegner aus der Spitzenstadt spielt in der 2. Bezirksklasse, wo er momentan den vierten Platz einnimmt. Der HC Fraureuth, der in der Bezirksliga auf dem sechsten Platz überwintern kann, geht als Favorit in die Partie. Die HCF-Herren könnten mit dem Einzug ins Viertelfinale, welches erreicht werden soll, eine ordentliche Hinrunde krönen.

Dagegen befinden sich die Handballer des SV Sachsen 90 Werdau in der Bezirksliga in der Krise. Sie nehmen mit 6:16 Punkten nur den vorletzten Platz ein. Zuletzt kassierten sie beim VfB Lengenfeld eine 24:28-Niederlage. Am Sonntag müssen die Sachsen-Handballer im Pokal-Achtelfinale beim SHC Meerane antreten. Anwurf ist 12.30 Uhr. Der Gegner ist schwer einzuschätzen, weil der SHC seine Verbandsligamannschaft zurückgezogen und damit das Bezirksklassenteam verstärken konnte. Im Sommer 2013 plant der SHC eine Fusion mit dem HSV Glauchau.