Tonkunst am Gablenzer Parkteich

Veranstaltung Dieses Wochenende steigt der 27. Westsächsische Töpfermarkt

tonkunst-am-gablenzer-parkteich
An diesem Wochenende lädt in Gablenz wieder der Westsächsische Töpfermarkt ein. Foto: Thomas Michel

Gablenz. Rund um den Parkteich im Crimmitschauer Ortsteil Gablenz dreht sich an diesem Wochenende wieder einmal alles um das Töpfereihandwerk. Auf dem Programm steht der 27. Westsächsische Töpfermarkt, auf dem sich auch in diesem Jahr wieder mehr als 60 Betriebe aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland präsentieren werden. "Die Besucher können sich wie gewohnt auf einen bunten Mix der verschiedensten Tonwaren freuen", macht Crimmitschaus Rathaussprecherin Uta Pleißner auf die beiden Tage neugierig. Der Töpfermarkt ist an beiden Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Cornelia Hellfritzsch zu Gast

Unter den teilnehmenden Töpfereien wird in diesem Jahr auch Cornelia Hellfritzsch aus dem thüringischen Teichwolframsdorf sein. "Der Westsächsische Töpfermarkt ist für mich einer von 13 großen Märkten in diesem Jahr, auf denen ich meine Tonwaren anbiete", sagte die junge Frau, welche übrigens in einer Crimmitschauer Töpferei ihren Beruf erlernt hat. Seit über zehn Jahren hat sie in Teichwolframsdorf eine kleine Töpferstube. "Zu mir kommen noch immer viele Leute aus Crimmitschau, von denen ich vielleicht einige zum Töpfermarkt in Gablenz wiedersehen werde", meinte Cornelia Hellfritzsch.

Für die Unterhaltung der Besucher des Westsächsischen Töpfermarktes hat der zuständige Fachbereich der Crimmitschauer Stadtverwaltung ebenfalls einiges organisiert. So werden unter anderem das Spielmannsduo "Asa-tru", das Duo "Liedfass" und - speziell für Kinder - "Narrateaus Gauklertheater" unterwegs sein.