Unfall mit sieben Verletzten - Verursacher flüchtet

Polizei Sachschaden von 20.000 Euro entstanden

unfall-mit-sieben-verletzten-verursacher-fluechtet
Foto: Harry Härtel

Neukirchen/Pleiße. Auf der Staatsstraße 289 zwischen Crimmitschau und Werdau hat sich am Sonntagabend ein schwerer Verkehrsunfall mit sieben Verletzten ereignet. Der bisher unbekannte Unfallverursacher hatte versucht, einen VW Golf und einen Renault trotz Gegenverkehr zu überholen. Beim Rechtseinordnen des Überholers musste der Golffahrer stark bremsen, worauf der Renault auf den Golf auffuhr. Der VW geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegen kommenden Hyundai.

Alle drei Fahrzeuge landeten im Straßengraben. Kurz darauf streifte ein weiteres Auto das Heck des Renaults. Der Fahrer des dunklen Pkw, der den Unfall mutmaßlich verursachte, soll in Richtung Werdau weggefahren sein.

Die Polizei sucht Zeugen

Die drei Insassen des Hyundai sowie eine Mitfahrerin des VW Golf wurden schwer verletzt. Der Fahrer und eine weitere Insassin des VW trugen leichte Verletzungen davon. Auch der 28-jährige Renault-Fahrer wurde leicht verletzt. Bei ihm wurden außerdem 0,98 Promille Alkohol festgestellt.

Der Verkehrsunfalldienst in Reichenbach sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Autofahrer machen können. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro.