Verkehrswacht macht E-Bikes diebstahlsicher

Schutz Kostenlose Fahrradcodierung in Werdau

verkehrswacht-macht-e-bikes-diebstahlsicher
Karl-Heinz Möse und seine Mitstreiter von der Verkehrswacht haben bei der Fahrradcodierung alle Hände voll zu tun. Foto: Thomas Michel

Werdau. Für Karl-Heinz Möse und seine Mitstreiter von der Verkehrswacht Zwickauer Land bringen die Termine für Fahrradcodierungen nach wie vor jede Menge Arbeit mit sich.

"Aber gekennzeichnete Fahrräder sind für Langfinger eher schlecht, deshalb bieten wir diesen kostenlosen Service auch weiterhin an", betonte Karl-Heinz Möse, der dabei in Sachen Fahrrädern auch einen bestimmten aktuellen Trend erkannt hat: "Aktuell haben wir mehr E-Bikes zu codieren als 'normale' Fahrräder", sagte der Mann, bevor er die nächsten beiden E-Bikes auf seine metallene Vorrichtung wuchtete.

Diebstahlschutz für teure E-Bikes

Die Räder gehörten Michael Hooß und seiner Frau aus Zwickau-Marienthal, die den Termin in der Schönpassage an der Plauenschen Straße in Werdau nutzen wollten. "Wir haben die Räder erst im Mai gekauft und wollten sie schon aufgrund des hohen Kaufpreises codieren lassen", sagte der Zwickauer, der übrigens gleich auf dem E-Bike bei Karl-Heinz Möse vorgefahren kam.

"Von Marienthal nach Werdau ist der Weg kürzer als von Marienthal in die Zwickauer Innenstadt", erklärte Michael Hooß seine Strategie. Während er von den E-Bikes die Akku-Blöcke und anderes Zubehör abbaute, füllte seine Frau die notwendigen Formulare aus.

60 Codes pro Woche

Nicole Heine von der Verkehrswacht wies beiden Rädern die entsprechenden Code-Nummer zu, welche dann in den Rahmen eingefräst wurden. "In der Regel ist das eine Sache von wenigen Minuten", sagte Karl-Heinz Möse, der in der vergangenen Woche immerhin um die 60 Drahtesel in den unterschiedlichsten Bauweisen ihre Kenn-Nummern verpasste.

Mit dem nächsten Termin in Sachen Fahrradcodierung wollen die Mitglieder der Werdauer Verkehrswacht mehr oder weniger Neuland betreten. "Wir werden den Service das nächste Mal am 16. Juli anbieten, womit wir zum ersten Mal an einem Sonntag im Einsatz sind", sagte Nicole Heine, die sich von dem Sonntagstermin durchaus einen größeren Zulauf vor die Geschäftsstelle in der Schönpassage verspricht.