• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Vincent Schlenker im Interview: "Ich fühle mich so fit wie noch nie"

Eishockey Stürmer exklusiv im Blick-Interview

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Vincent Schlenker geht in seine sechste Saison beim Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau. Der 27-Jährige kommt in der Offensive auf den Außenpositionen zum Einsatz. Blick-Reporter Holger Frenzel führte mit dem Stürmer das folgende Gespräch.

Wie und wo bereiten Sie sich aktuell auf die neue Saison vor?

Ich bin zuhause in Villingen-Schwenningen, wo ich zusammen mit meinem Bruder in eine Wohngemeinschaft gezogen bin. Das Hauptaugenmerk gilt dem Sommertraining. Ich stehe zweimal pro Woche auf dem Eis, dazu kommen Einheiten im Kraftraum und auf den Inlinern. Durch die Coronapandemie waren die Trainingsmöglichkeiten - vor allem im Frühjahr - eingeschränkt. Deshalb wurde viel mit Übungen, die auf dem eigenen Körpergewicht basieren, gemacht. Ich fühle mich so fit, wie noch nie.

Der Termin für den Saisonstart stand lange auf der Kippe. Nun wurde der erste Spieltag von Mitte September auf Anfang Oktober verlegt. Wie gehen Sie mit der Unsicherheit um?

Das ist nicht einfach. Wir wussten lange nicht, wann es wirklich wieder losgehen wird. Aber: Je später die Saison beginnt, desto vollgepackter ist der Spielplan. Es wird oft drei Punktspiele pro Woche geben. Das Pensum hält man nur durch, wenn man richtig fit in die Saison geht. Das ist aktuell meine Motivation im Sommertraining.

Mario Richer übernimmt den Trainerposten. Welchen Eindruck haben Sie vom neuen Coach?

Wir haben uns - vor rund zwei Monaten - am Telefon ausgetauscht. Dabei war schnell zu spüren, dass Mario Richer gut vorbereitet ist und viele Videos aus der Saison 2019/20 geschaut hat. Er wollte wissen, warum es zuletzt nicht so lief. Man merkt: Eishockey ist sein Leben. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.

Bei den letzten Versteigerungen wurden für ihre Trikots jeweils die höchsten Gebote aufgerufen. Das Original-Trikot wechselte für 1490 Euro den Besitzer. Was bedeuten die Auktions-Ergebnisse für Sie?

Das ist eine Anerkennung der Fans für die gezeigten Leistungen. So etwas macht mich stolz. Das gibt auch Motivation für das Sommertraining, da lohnt sich die Schinderei im Kraftraum und auf dem Beton.