• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Während der Saison ist vor der Saison

Motorsport Team PrüstelGP gibt Fahrerpaarung für 2020 bekannt

Callenberg. 

Callenberg. Noch sind fünf Motorrad-Grand-Prix im Jahr 2019 zu fahren, aber natürlich arbeiten Teams und Fahrer schon eifrig an der nächstjährigen Saison. Das unweit des Sachsenrings beheimatete Team Redox PrüstelGP und die beiden tschechischen Fahrer Jakub Kornfeil und Filip Salac werden sich zum Saisonende trennen, wobei sehr wahrscheinlich auch der Namenssponsor, ein slowakisches Speditionsunternehmen, von Bord gehen dürfte. Dafür steht die Fahrerpaarung für die nächstjährige Saison bereits fest. Als Erster wurde unlängst der Schweizer Jason Dupasquier verpflichtet und wenig später der Belgier Barry Baltus. Damit setzt das sächsische Rennteam in der Motorrad-WM wieder auf den Nachwuchs, denn diese beiden werden beim WM-Auftakt 2020 18 bzw. 15 Jahre jung und WM-Neueinsteiger sein. Während Jason Dupasquier aus dem französischen Teil der Schweiz, dessen Vater Philippe um den Jahrtausendwechsel ein erfolgreicher WM-Motocrosser war, den Red Bull MotoGP Rookies Cup auf dem achten Platz beendete, wurde Barry Baltus in der gleichen Serie "dank" einer Verletzungspause Gesamtzwölfter. In der überwiegend in Spanien ausgetragenen Moto3-Junioren-WM liegt Barry Baltus nach reichlich der Hälfte der Rennen auf dem hervorragenden zweiten Platz.

Über diese Fahrerwahl sagte der Teamchef Florian Prüstel: "Ich freue mich, den ersten deutschsprachigen Fahrer im Team begrüßen zu dürfen. Auch für unsere Sponsoren ist die Nähe zur Schweiz sehr erfreulich. Mit Barry Baltus können wir auch dem nordeuropäischen Markt eine Plattform bieten. Ich freue mich auf die nächste Saison mit zwei Rookies."



Prospekte