Weihnachtsbaumverkauf in Hohenstein-Ernstthal startet: Preise wurden nicht erhöht

Verkaufsstart Auch das Selberschneiden ist demnächst möglich

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Rund um den Alten Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal ist auch in diesem Jahr wieder ein "Weihnachtsbaum-Hotspot". Denn an drei Stellen können Bäume erworben werden. Im Gartencenter der Gartenbaumschule gab es schon zur Adventsschau am vergangenen Sonntag Christbäume und die ersten Kunden sicherten sich frühzeitig ihr Exemplar. "Die Preise haben sich im Vergleich zum Vorjahr kaum erhöht", sagt Uwe Siegert, Seniorchef der Gartenbaumschule.

 

Nicht nur Weihnachtsbäume standen im Fokus

Vorrangig kommen die Bäume bei ihm aus Dänemark, denn dort wächst die beste Qualität. Bis zum Weihnachtsfest wird es noch die eine oder andere Lieferung geben, denn während viele Kunde schon zeitig kaufen, gibt es traditionell auch diejenigen, die erst kurz vor dem Fest für das begehrte Grün sorgen. Bei der Adventsschau ging es nicht nur um Weihnachtsbäume oder kreative Gestecke und Florales. Denn es waren auch verschiedene Direktvermarkter zu Gast, unter anderem der Mohnshop aus Callenberg, "Holunder & Co" mit Marmeladen, Dips und vielen anderen Leckereien. Kaffee und Glühwein von Robert Joos, Stollen von der Bäckerei Friedemann, Deftiges vom Grill, aber auch Holzkunst durften nicht fehlen. Gastgeber Uwe Siegert ist es in den aktuell schwierigen Zeiten wichtig, Partner und Anbieter aus der Region zu unterstützten. Weihnachtsbäume gibt es auch anderthalb Kilometer vom Gartencenter entfernt bei Heyne Holz an der Bundesstraße 180. Der Verkauf ist ebenfalls schon angelaufen.

 

Leicht erhöhte Preise zum Vorjahr

Auch hier wird von im Vergleich zum Vorjahr von allenfalls leicht erhöhten Preisen berichtet. Wer seinen Baum gern selbst sägen möchte, hat dazu wieder bei Sachsenbaum auf der Fläche auf dem Badberg nahe der Tankstelle Gelegenheit. Wie Geschäftsführer Marko Kühnert informiert, gibt es Blaufichten und Nordmanntannen in verschiedenen Größen. Geöffnet ist am 3. Dezember, 9 bis 12 Uhr, sowie am 10. und 17. Dezember jeweils von 9 bis 15 Uhr.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!