Wer mitgestalten will, ist stets willkommen

Aufruf Arbeitskreis sucht Mitstreiter - Belange der Jugendlichen stehen im Mittelpunkt

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Es ist ein generationen-übergreifendes Problem: Es wird geschimpft, dass "nichts los ist" - aber selbst etwas bewegen wollen nur wenige. Beim Arbeitskreis Jugend ist das anders: Dessen Mitglieder setzen sich dafür ein, dass auf Stadtebene die Belange der Jugendlichen gesehen werden. Damit man aber ganz nah an deren Vorstellungen ist, werden immer wieder neue Mitstreiter gesucht. Der Arbeitskreis besteht schon mehr als zehn Jahre und ist eine Vereinigung von jungen Leuten und denen, die auf Stadtebene mit ihnen zu tun haben. Das Anliegen ist es, Jugendliche aktiver im Rahmen einer Interessenvertretung zu beteiligen und neue Ideen in die Tat umzusetzen. Wer künftig lieber selber mitgestalten als sich stets nur beschweren will, kann gerne einmal bei einem der zweimonatigen Treffen teilnehmen.

Dazu muss man mindestens zwölf Jahre alt sein. Eingebracht wird sich rund um Veranstaltungen wie "L.-O. go!", Jugendtreffs, Sport- und Spielmöglichkeiten, schulischen Belangen, Mobilität, Natur und Umwelt, Kunst und Musik und kommunale Politik.

Kontakt über: r.friedrich@limbach-oberfrohna.de oder h.schoenherr@limbach-oberfrohna.de oder area23-russdorf@ gmx.de.