• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Werdau: Lehrerin wird neue Schulleiterin

GYMNASIUM Bärbel Frühauf übernimmt in Werdau Posten von Jörg Oettler

Werdau. 

Werdau. Das Humboldt-Gymnasium in Werdau hat seit Montag eine neue Schulleiterin: Bärbel Frühauf. Die 51-Jährige aus Fraureuth trat die Nachfolge von Jörg Oettler an, der nach viereinhalb Jahren an der Schule an das Zwickauer Schulamt wechselte.

Als Oettlers Wechsel in die Muldenstadt feststand, war Bärbel Frühauf die erste Wahl in Sachen Nachfolge. "Ich wurde gefragt, worauf ich mich intensiv mit diesem Thema beschäftigt habe", sagte die Pädagogin, welche den Stuhl der Schulleiterin zunächst bis zum kommenden Sommer mit dem Zusatz "amtierend" besetzt.

Erst dann will das zuständige Schulamt über die definitive Nachfolge von Jörg Oettler entscheiden, wobei Bärbel Frühauf nach Lage der Dinge weiter die erste Wahl sein wird. Ihren ersten Arbeitstag als Schulleiterin des Werdauer Gymnasiums schätzte Bärbel Frühauf als "aufregend" und "ungewöhnlich ruhig" ein. "Es gab von keiner Seite irgendwelche schlechte Nachrichten, die Corona-Tests der Schüler waren alle negativ. Nach den Weihnachtsferien war alles entspannt", sagte die Frau, nachdem sie am Vormittag ganz normal ihr Unterrichtspensum abgearbeitet hatte. Auf dem Programm standen ein Geschichtsleistungskurs sowie zwei Stunden Deutsch in einer 8. Klasse.

Die Fachlehrerin für Deutsch und Geschichte arbeitet seit 2008 am Humboldt-Gymnasium. "Vorher war ich am Beruflichen Gymnasium Reichenbach", verriet Bärbel Frühauf, die in Werdau neben einer Reihe erfahrener Lehrerkolleginnen und -kollegen die Geschicke von derzeit 550 Schülerinnen und Schülern lenkt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!