Wiehler Wanderfreunde kommen nach Westsachsen

Zusammenarbeit Verein unterstützt Städtepartnerschaft

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Die Zusammenarbeit zwischen den Partnerstädten Crimmitschau und Wiehl soll weiter mit Leben erfüllt werden.

Mitte September kommt ein Wanderverein aus Wiehl zu Besuch nach Westsachsen. "Dann ist unter anderem ein Rundgang durch die Tuchfabrik geplant", sagt Egon Drechsler, Vorsitzender der Wanderfreunde in Crimmitschau. Er und seine Vereinskollegen haben sich erst im letzten Jahr in der Partnerstadt in Nordrhein-Westfalen die Wanderschuhe geschnürt. Zudem soll in Wiehl bald eine Straße oder ein Platz den Namen von Crimmitschau tragen.

Die Abstimmungen zu Aktivitäten zwischen Crimmitschau und Wiehl werden von Elke Zakaria koordiniert. Die 62-Jährige ist Vorsitzende eines Städtepartnerschaftsvereins in Wiehl. Sie baute vor wenigen Tagen - übrigens zum ersten Mal - einen eigenen Stand auf der Vereinsmeile zum Marktfest in Crimmitschau auf. "Wir konnten viele interessante Gespräche führen und wollen durch die Präsentation auf dem Marktfest auch Neues kennenlernen", sagte Elke Zakaria, die übrigens aus Glauchau stammt und auf dem Marktfest auch einige Leute aus ihrer früheren Heimatstadt getroffen hat.

Die Städtepartnerschaft zwischen Crimmitschau und Wiehl besteht seit März 1990. Zudem pflegen die Crimmitschauer noch eine Partnerschaft mit Bystrice nad Pernstejnem in Tschechien.