Wilkau-Haßlau: Brückensanierung führt zu Umleitung im Ortsteil Silberstraße

Straßensperrung Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Jahresende an

Silberstraße. 

Silberstraße. In wenigen Tagen beginnt in Silberstraße, einem Ortsteil Wilkau-Haßlaus, die Sanierung der Brücke über die Bahnlinie. Folge: Die Bundesstraße 93 wird in diesem Bereich voraussichtlich bis Jahresende für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Lediglich Fußgänger können die Brücke dann noch passieren. Ob die Kraftfahrer die etliche Kilometer lange Umleitung über Umgehungsstraßen und die Mitteltrasse wirklich annehmen oder bekannte Schleichwege nutzen, wird sich zeigen. Auswirkungen der Vollsperrung schlagen sich auch im Nahverkehr nieder.

Die Linie 137 endet im Wohnpark Silberstraße. Ähnlich verhält es sich bei der Linie 156. Aus Richtung Weißbach endet die Linie 156 am Bahnhof in Wiesenburg. Dort kann die Weiterfahrt nach Zwickau mit der Erzgebirgsbahn erfolgen. In Wilkau-Haßlau besteht die Möglichkeit zum Umsteigen in die Buslinien 10 und 136. Die Linie 360 fährt über Kirchberg. Die Brückensanierung ist erforderlich, weil schon vor mehreren Jahren Untersuchungen im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr Feuchtigkeit im Bogen der Gewölbebrücke ergab. Schäden gibt es an der vielbefahrenen Brücke auch an Teilen der Tragkonstruktion. Ein kompletter Neubau ist nicht vorgesehen. Die Brücke soll lediglich umgebaut, der vorhandene Gewölbebogen dabei wieder verwendet werden. Für die Brückensanierung hat das Landesamt für Straßenbau und Verkehr derzeit Kosten in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro veranschlagt.