Zehn Pisten laden zum Skifahren ein

Tipp Skifahren auf dem Fichtelberg

Warum zum Skifahren bis in die Alpen reisen? Zuverlässig und reichlich Schneefall gibt es auch auf dem höchsten Punkt Ostdeutschland, dem 1.215 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen Fichtelberg im Erzgebirge: Dort liegt eins der bedeutendsten Wintersportzentren der Bundesrepublik, seit 1924 gut erreichbar über die Fichtelberg-Schwebebahn in Oberwiesenthal. In der Region sind die zehn Skipisten mit einer Gesamtlänge von mehr als 15 Kilometern meist prima befahrbar. Wer lieber zum Skiwandern aufbricht, findet im Erzgebirge idyllische Landstriche, durch die mehr als 1.000 Kilometer umfassende Loipen führen. Schlittenfahrer - Profis ebenso wie Anfänger - zieht es hingegen in die Rodelhauptstadt Altenberg. Alle Infos zur Region beim Tourismusverband Erzgebirge, Telefon 03733-1880088 sowie unter www.erzgebirge-tourismus.de.