Zu wenige Spieler: VfL zieht Oberliga-Team zurück!

Fussball Hohensteiner Kicker steigen aus der Saison aus

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Aufgrund von Spielermangel wurde die Entscheidung getroffen, dass sich die Oberligamannschaft des VfL 05 Hohenstein-Ernstthal vorerst zurückzieht. Diese Maßnahme tritt sofort in Kraft. Auf der Vereinshomepage wurde folgendes Statement veröffentlicht:

"Im Ergebnis einer umfassenden Vorstandsanalyse nach der Hinrunde ziehen wir mit sofortiger Wirkung unsere Fußball-Oberligamannschaft aus dem laufenden Wettbewerb zurück. Eine entsprechende Information ging heute an den zuständigen Verband. Wir haben nach der Hinrundenanalyse nur noch 2 Torleute und 12 einsatzfähige Spieler, darunter einen seit Mitte August nach wie vor noch nicht vollständig genesenen Kicker und darunter auch 3 Schichtarbeiter für den Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung. Wir haben im Verein aktuell keine Finanzierungswege, um den Kader in der Winterpause wieder wettbewerbsfähig aufzustocken."

Sechs Spieler waren in den letzten Monaten verletzungs-, berufs -oder familiärbedingt für die restlichen Oberligasaison ausgefallen. Weiter heißt es:

"Wir bedauern im Verein diese Entwicklung einerseits und haben andererseits großen Respekt vor den Leistungen unserer Jungs in der Hinrunde mit zumeist maximal zwei Wechselspielern auf der Bank. Großer Respekt auch vor der Leistung unseres Trainers Steve Dieske, der mit wenigen Wechseloptionen und oft weniger als zehn Spielern beim Training den Laden sportlich und sozial positiv gestimmt zusammenhielt und ordentliche 13 Hinrundenpunkte erreichte und gerade in der Schlussphase der Hinrunde aus wenig ganz viel machte! Danke und Respekt an alle!"

Der Rückzug aus der Fußball-Oberliga jetzt in der Winterpause und nicht erst nach Saisonschluss ist auch in der Einhaltung des Fair-Play-Leitgedankens gegenüber den aktuellen Spielern, falls sie sich einem anderen Verein anschließen wollen und auch gegenüber den anderen Mannschaften in der Liga einzuordnen. Eine Wettbewerbsverzerrung durch im Rückrundenverlauf wohl unvermeidbares Nicht-Antreten oder Spieltagsunterbesetzungen soll damit ausgeschlossen werden.