• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zwickau: Erste Wasserspiele sprudeln wieder

Auftakt Pünktlich zum Frühlingsanfang erfreuen die Anlagen Zwickauer und Gäste

Zwickau. 

Zwickau. "Es geht aufwärts!" freute sich Wolfgang Mittbach (71). Trotz Corona dreht der rüstige Rentner täglich, bei jedem Wetter, seine Runde durch die Stadt und freut sich über die aufblühenden Wege und Plätze sowie über die sprudelnden Brunnenanlagen.

Erst Mitte März konnte in diesem Jahr in Zwickau aufgrund der wechselhaften und zum Teil ungünstigen Witterungsbedingungen mit der Überprüfung, Reinigung sowie Komplettierung der Brunnenanlagen begonnen werden. Inzwischen sind diese Arbeiten weitestgehend abgeschlossen. Heike Reinke vom Oberbürgermeisterbüro informierte: "Am Dienstag konnten die ersten Brunnenanlagen in Betrieb gehen. Hierzu zählen unter anderem der Kinderreigen vor dem frisch sanierten Gewandhaus, das Wasserlichtspiel auf dem Westspiegel des Hauptmarktes und die Brunnen auf dem Domhof sowie auf dem Kornmarkt. Auch die neu angelegte Brunnenanlage am Vereinsheim in Schlunzig läuft bereits."

Auch das Brunnenensemble an der Katharinenstraße und der Schwanenbrunnen im Schwanenteichpark sollen wieder sprudeln. Vor Inbetriebnahme des Freundschaftsbrunnens am Schumannplatz wurden während der Überprüfung kleinere Risse an der Anlage gesichtet, die erst abgedichtet werden mussten. Nach Ostern werden dann noch der Amorbrunnen im Park "Neue Welt" und der Fischbrunnen in Planitz zugeschaltet. Den Abschluss bildet die Fontaine auf dem Schwanenteich. Diese wird - wie jedes Jahr - erst Anfang Mai in Betrieb gehen.