• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Zwickau: Jugendliche gewaltsam erpresst

blaulicht Die Polizei sucht nun nach Zeugen und Hinweisen

Zwickau. 

Zwickau. Am späten Samstagnachmittag haben Unbekannte auf dem Neumarkt in Zwickau Jugendliche durch Drohgebärden dazu gebracht, ihnen Geld auszuhändigen.

 

Konkret wurden ein 13- und ein 14-Jähriger im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Bosestraße in Zwickau unvermittelt, von einer ihnen unbekannten Person, angesprochen und nach Bargeld gefragt. Als die Geschädigten angeben, nichts bei sich zu haben, kam eine weitere Person hinzu, packte den 13-Jährigen an der Oberbekleidung und presste ihn gewaltsam gegen ein Geländer. Beide Tatverdächtige forderten nun erneut Bargeld und eine sofortige Herausgabe.

 

Die beiden Geschädigten übergaben den Angreifern daraufhin einen geringen Bargeldbetrag. Die Unbekannten ließen dann von den beiden Jugendlichen ab und begaben sich dann zu anderen Personen, von denen sie ebenfalls Bargeld forderten. Eine Anzeige aufgrund von räuberischer Erpressung wurde gefertigt.

Beschreibung der Tatverdächtigen:

Der erste Tatverdächtige war nach Beschreibung der Geschädigten schätzungsweise zwischen 13 und 14 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, trug eine Kapuzenjacke und eine Hose jeweils mit grünem Tarnmuster. Der zweite Tatverdächtige dürfte zwischen 15 und 16 Jahre alt gewesen sein, ist etwa 1,80 Meter groß und trug eine schwarz-weiße Jacke, weiße Jogginghose und schwarze Schuhe.

 

Die Polizei bittet Zeugen, welche Angaben zu den Tatverdächtigen machen können, das Polizeirevier Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580 zu kontaktieren.

 



Prospekte