Zwickauer Johanniter setzen auf eine Elektroflotte

Umwelt Grüner Pflegedienst bilanziert: Ein erfolgreiches Jahr

zwickauer-johanniter-setzen-auf-eine-elektroflotte
Virginie Schliwka und ihr Team stemmen den "Grünen Pflegedienst" der Johanniter in Zwickau. Foto: Diana Elsner/Johanniter

Zwickau. Seit einem Jahr gibt es in Zwickau den "ersten grünen Pflegedienst" der Johanniter. Am 31. März des vergangenen Jahres wurde die Sozialstation des Regionalverbandes Zwickau/Vogtland in Zwickau-Marienthal eröffnet.

Pflegedienstleiterin vor Ort ist Virginie Schliwka, die mit ihrem Team Patienten in und um Zwickau versorgt. Auch werden drei Intensivpflegepatienten durch 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um die Uhr versorgt.

Drei neue Elektroladesäulen

"Das Besondere an diesem Pflegedienst ist, dass wir nur mit Elektrofahrzeugen fahren. Wir haben uns dort drei VW Up angeschafft", sagte Pierre Söllner, Mitglied des Regionalvorstandes. "Die Nutzung einer Elektroflotte im Bereich der ambulanten Pflege haben wir auch im Hinblick auf die Nähe zum VW Werk in Mosel für uns als Verband entschieden.

Der Vermieter des Objektes, die Westsächsische Wohn- und Baugenossenschaft eG, hat hinter dem Haus der Sozialstation extra drei Elektroladesäulen installieren lassen. Auch arbeiten wir mit einem regionalen Autohaus zusammen, welches sich auf Elektroflotten spezialisiert hat." Für die Versorgung der Patienten in einer größeren Stadt wie Zwickau ist die Nutzung von Elektromobilität gut geeignet.

"Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit dem leisen und flexiblen Einsatz der Fahrzeuge sehr zufrieden", so die Pflegedienstleiterin Virginie Schliwka. "Bisher sind wir auch noch nicht stehen geblieben", sagte sie mit einem leisen Schmunzeln.