• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Erzgebirge

"Outlander": Alles, was wir bislang über Staffel 7 wissen

Highland-Saga Sendetermine, Cast und die Fortsetzung der Story

Schottland. 

Wenn Schottland ruft, muss man den Highlands antworten. 2023 kehrt die beliebte amerikanische Fantasy-History-Serie "Outlander" zurück auf die Bildschirme und die Fans weltweit können es kaum erwarten. Nachdem Anfang 2022 eine pandemiebedingt verkürzte sechste Staffel mit nur acht Episoden gedreht und ausgestrahlt wurde, ist der Hype um Staffel sieben größer denn je. Diesmal versprachen die Macher der Serie nämlich eine besonders lange Staffel mit 16 Episoden.

Worum geht es eigentlich in "Outlander"?

Seit 2014 begleiten die Zuschauer und Zuschauerinnen Claire (Caitriona Balfe) auf ihrer Reise in die Vergangenheit. Sie fiel durch einen magischen Steinkreis in Schottland vom Jahr 1945 in die Vergangenheit 1745. Dort muss sie lernen in einer anderen Zeit zu überleben. Zwischen Schottland und England herrscht Feindschaft und Krieg droht. Sie wird verheiratet mit James Fraser (Sam Heughan), in den sie sich unsterblich verliebt. Viel ist in den sechs Staffeln von Outlander passiert. Claire und Jamie haben versucht die Zukunft zu verändern, Kriege durchgestanden, waren 20 Jahre getrennt und haben eine gemeinsame Tochter Brianna (Sophie Skelton), die nun erwachsen ist und samt ihrem Mann Roger (Richard Rankin) und ihrem Kind ebenfalls aus der Zukunft ins 18. Jahrhundert gereist ist. Die Familie Fraser McKenzie hat sich von Schottland in die neue Welt nach Amerika abgesetzt und muss dort mit Sklaverei und allerlei anderer Dinge kämpfen.

Was passiert in Staffel 7? 

Am Ende von Staffel sechs wurde Claire von der Familie Brown des Mordes an Malva Christie beschuldigt und wird für einen Prozess abgeführt. Jamie soll mit einem Schiff zurück nach Schottland gebracht werden, da er ebenfalls als Verräter gilt. Ihm wird vorgeworfen, die minderjährige Malva Christie geschwängert und sitzen gelassen zu haben. Sein Neffe Ian rettet ihn in letzter Sekunde mit seinen Freunden, den Cherokees vor der "Auslieferung" nach Schottland. Der Unabhängigkeitskrieg steht in Amerika bevor und die politische Lage spaltet die Menschen in den Kolonien und England.

Die neue Staffel wird auf dem Buch " Echo der Hoffnung" von Diana Gabaldon basieren. Es wird Jamie wahrscheinlich also wieder gelingen, Claire zu retten. Der Plot der vorherigen Staffeln war übrigens nicht 1:1 wie in den Büchern, sodass wir annehmen können, dass auch Staffel 7 nicht der Buchlinie 100 Prozent folgen wird. Achtung Spoiler: Im 7. Buch reisen Jamie und Claire wieder zurück nach Schottland, um Jamies Druckerpresse für den Krieg zu holen. Er will in North Carolina die Rebellen als Drucker im Unabhängigkeitskrieg unterstützen.

Sendetermin

Bereits im Frühling 2022 hat der amerikanische Sender Starz Bilder vom Outlanderset gepostet. Wie lange gedreht wurde und ob die Dreharbeiten fertig sind ist nicht bekannt. Spekuliert wird aber dennoch, dass die neue Staffel frühestens im Frühling beziehungsweise Frühsommer 2023 im englischsprachigen Raum ausgestrahlt werden wird. Zwischen Staffel 5 und 6 lagen fast zwei Jahre, in denen Hauptdarstellerin Caitriona Balfe zudem ein Baby bekommen hat. Die guten Nachrichten sind, es wurde wieder in Schottland gedreht, was das Herz der Fans höher schlagen lassen wird. Wann der Starttermin von Outlander Staffel 7 in Deutschland sein wird, ist noch zu spekulieren. 

In der neuen Season werden neben den Hauptdarstellern auch wieder die Christies zu sehen sein sowie Geillis Duncan (Lotte Verbeek), Dougal MacKenzie (Graham McTavish), Brian Fraser (Andrew Whipp), Ian Murray (Steven Cree), Laoghaire Fraser (Nell Hudson) und Joan MacKimmie (Layla Burns). Das wird spannend, einige dieser Gesichter sind nämlich in der Serie eigentlich verstorben. Auf dem Castbild sind zumindest die Fotos von Dougal und Buck grau hinterlegt. Das von Geilis nicht, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass diese doch nicht gestorben ist. 

Laura Donnelly nicht mehr in der Rolle der Jenny Murray

Besonders freuen sich die Fans auf einen erwachseneren William Ranson, den unehelichen Sohn von Jamie. Charles Vandervaart wird diesen in der neuen Staffel verkörpern, teilte Starz im Mai bereits mit. Weitere neue Gesichter, die zur Serie dazu stoßen sind Loria Obianyo als Mercy Woodcock, Rod Hallett als Benedict Arnold, Chris Fulton als Rob Cameron, Izzy Meikle als Rachel Hunter, Joey Philipps als Denzell Hunter.

Traurigerweise wird Laura Donnelly nicht mehr in ihre Rolle als Jenny Murray zurückkehren, diese wird ab nun an von Kristin Atherton gespielt. Ein weiterer spannender Fakt ist, dass Buchautorin Diana Gabaldon, auf deren Bücher die Serie beruht, an den Drehbüchern mitgeschrieben habe.

Neues Prequel soll kommen

Aktuell laufen viele Prequels zu verschiedenen Serien. Starz hat nun verkündet, dass an einem Prequel zu Outlander gearbeitet werde. "Oulander: Blood From My Blood" wird die Liebesgeschichte von Jamie Frasers Eltern erzählen und komplett von Outlander abgespalten sein. Auch der Cast wird ein anderer. Wie findet ihr das? 

Fans warten in jedem Fall hungrig auf Staffel 7 und können es kaum erwarten diese zu sehen. Staffel 6 wurde in Deutschland erstmals auf Amazon Prime ausgestrahlt. Mal sehen, ob das bei Staffel 7 wieder so sein wird.

Mehr über Outlander auf Blick.de gibt es hier.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!