Abschiedsparty und Märchenmarathon

Bühne Spielzeitende im Fritz Theater

abschiedsparty-und-maerchenmarathon
Schneewittchen und fünf weitere Märchen sind morgen im Fritz Theater zu sehen. Foto: Fritz Theater

Am morgigen Sonntag wird im Fritz Theater das Spielzeitende gefeiert. Los geht es um 14 Uhr mit einem Märchenmarathon. Gezeigt werden die sechs Grimm-Klassiker Rotkäppchen, Frau Holle, Hänsel und Gretel, Der Froschkönig, Das tapfere Schneiderlein und Schneewittchen. "Man kann selbst entscheiden, wie viele man gucken möchte, darf aber gerne auch von 14 bis 18 Uhr alle sechs genießen. Drumherum gibt es Kinderschminken, Snacks und Getränke sowie nette Gespräche über unsere Vorhaben in der nächsten Spielzeit", kündigt Isabelle Weh, die Theaterchefin an.

Erfolgreiche Saison

Laut ihrer Aussage ist das Theaterteam mit der zu Ende gehenden Spielzeit sehr zufrieden."Wir können an die 3000 Zuschauer mehr als im Vorjahr verbuchen und selbst ein Klassiker wie Shakespeare kam sehr gut an", erzählt sie. Der Kassenschlager beim Publikum sei allerdings immer noch der "Loriot Abend". Dicht darauf folgten "Ein seltsames Paar" und "5 Frauen und ein Mord". Am berührendsten sei die "Ich knall euch ab"- Produktion gewesen, in der Jugendliche ein Stück über einen Amoklauf in einer Schule spielten. "Viele Zuschauer verließen den Theatersaal mit Tränen in den Augen", sagt Isabelle Weh.

Für die nächste Spielzeit sei bereits im Herbst eine Premiere geplant - ein Herbstkrimi. Die Chemnitzer Theatercrew sei dazu aktuell mit Miss Marple in Verhandlung, informiert Isabelle Weh. Außerdem soll es im Rahmen der 875-Jahrfeier ein Theaterstück über die Zeit der Wismut geben.