"Bunt statt Blau" gegen Alkoholismus

Krankenkasse DAK veranstaltete Plakate-Wettbewerb

bunt-statt-blau-gegen-alkoholismus
Foto: Andreas Seidel

Trinken bis der Arzt kommt. Viele Jungen und Mädchen kennen bei Bier, Schnaps oder Mixgetränken keine Grenzen. Die Folge: Jedes Jahr landen mehr als 21.000 Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Künstlerisch ein Zeichen gegen diesen gefährlichen Trend setzen, darauf zielt die Kampagne "bunt statt blau" der Krankenkasse DAK.

Die Aktion gegen das "Komasaufen" fand 2017 bereits zum achten Mal statt. Die 17-jährige Chemnitzerin Ngoc Anh Phan hat jetzt den ersten Platz für Sachsen in dem Bundeswettbewerb geholt. Ihr Plakat zeigt einen Mann in einer blauen Flasche - fast am Boden, aber eben nur fast. Es gebe noch Hoffnung für ihn, so die Botschaft.

Die Schülerin des Agricolagymnasiums hat bereits zum vierten Mal ein Bild für die Kampagne der Krankenkasse gemalt. Nun hatte sie endlich Glück und kann sich über 300 Euro Preisgeld freuen. Insgesamt gingen 7000 Plakate aus ganz Deutschland bei dem Wettbewerb ein.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben