Chemnitzer spielen um die Wette

Spielenacht 400 verschiedene Spiel-Angebote gibt es nächsten Freitag in Chemnitz

chemnitzer-spielen-um-die-wette
Am kommenden Freitag findet die mittlerweile 14. Chemnitzer Spielenacht in der TU-Mensa statt. Foto: Andreas Seidel/Archiv

Am Freitag, dem 12. Januar, findet zum 14. Mal die Chemnitzer Spielenacht statt. Wie jedes Jahr treffen sich dann Groß und Klein, Familien und Studenten in der Mensa der TU Chemnitz auf der Reichenhainer Straße 55. Beginn ist wie immer 18 Uhr, Ende gegen 2 Uhr Samstagnacht. Erstmals gibt es in diesem Jahr eine Android-App zur Spielenacht, mit der die Besucher die Spiele schneller und übersichtlicher entdecken können - zum Beispiel Wissensspiele, Spiele mit englischsprachiger Anleitung oder lustige Spiele.

Viele Spiele können ausprobiert werden

"Es ist einfach schön, in Gesellschaft zu spielen und dabei sowohl alte Klassiker immer wieder neu zu entdecken, als auch die aktuellsten Spiele auszuprobieren. Denn wer hat schon zuhause 400 Spiele im Schrank?", so die Veranstalter. Neben Klassikern, wie "Looping Louie" oder "Villa Paletti" werden die Besucher der Spielenacht Neuerscheinungen, die zum Beispiel das Spiel des Jahres 2017 "Kingdomino" sowie die ebenfalls für die Auszeichnung nominierten Spiele "Magic Maze" und "Wettlauf nach El Dorado" zu erleben bekommen.

Turniere locken mit Preisen

Auch in diesem sind wieder Turniere geplant, bei denen die Teilnehmer Preise gewinnen können. Der Klassiker "Siedler von Catan" gehört als Turnierklassiker dazu. In den letzten Jahren kamen um die 1.000 Spielebegeisterten zu dem Treff in die Mensa. "Was sich als Studentenereignis gründete, ist heute längst etwas für die ganze Familie geworden", so die Veranstalter.

Unterstützt wird die Spielenacht vom Deutsches Spielemuseum Chemnitz, dem Studentenwerk Chemnitz-Zwickau, der Studentenschaft der TU Chemnitz, dem Universitätsrechenzentrum und verschiedenen Spieleverlagen.