Christopher Street Day taucht Innenstadt in Farben

CSD Bunte Parade gegen Ausgrenzung

Fast 1.000 Menschen zogen in bunten Kostümen und mit Fahnen durch die Innenstadt. Um 14 Uhr startete am Chemnitzer Rathaus die Parade des Christopher Street Day. Vor allem viele junge Menschen waren gekommen, um für Gleichberechtigung und Akzeptanz zu demonstrieren.

Die Veranstalter haben sich in diesem Jahr ein besonderes Motiv ausgedacht, um an den Stonewall-Aufstand in New York zu erinnern: Die Statue of KARLiberty. Dazu wurde das Wahrzeichen von Chemnitz mit der Freiheitsstatue vereint, die statt der Fackel eine Regenbogenflagge in der Hand hält.

Ab 16 Uhr beginnt ein Straßenfest im Stadthallenpark, 20 Uhr wird am Theaterplatz der Film Bohemian Rhapsody gezeigt.