• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Der CFC ist jetzt eine GmbH!

Fussball Gründung erfolgte am heutigen Donnerstag

Chemnitz. 

Chemnitz. Am heutigen Donnerstag wurde die Chemnitzer FC Fußball GmbH durch Insolvenzverwalter RA Siemon gegründet. Nachdem die Gläubigerversammlung am 26. September den Weg frei gemacht hatte, beginnt damit die Umsetzung der Ausgliederung und Sanierung. An der Gründung beteiligt war auch ein bisher nicht namentlich genannter Investor.

Der Handlungs-Zeitrahmen ist außerordentlich eng

Der zur Verfügung stehende Zeitrahmen ist außerordentlich eng. Der Nordostdeutsche Fußballverband e. V. (NOFV) will am Freitag, 2. November, über die Zulassung der Kapitalgesellschaft zum Spielbetrieb der Regionalliga Nordost beschließen. Die Zulassung soll dann mit Start des neuen Jahres erfolgen, denn zu diesem Zeitpunkt ist die Übertragung des Spielbetriebs vom Chemnitzer FC e.V. auf die CFC Fußball GmbH vorgesehen. Dies geschieht insbesondere deshalb, damit die Kapitalgesellschaft ab 2019 am Spielbetrieb der Regionalliga teilnehmen kann. Dies wiederum ist Voraussetzung dafür, dass zum 1. März 2019 die Lizenzunterlagen zur 3. Liga durch die Kapitalgesellschaft beim DFB eingereicht werden können.

Kapitalgesellschaft will Chemnitzer Fußballtradition fortsetzen

Die Kapitalgesellschaft führt die Firma CFC Fußball GmbH (CFC GmbH). Diese sieht sich "gem. § 1 des Gesellschaftsvertrages im Verbund mit dem Chemnitzer FC e.V. in der Tradition der städtischen Fußballvereine Chemnitzer SC Britannia (gegründet 1899), Chemnitzer BC 1899, Chemnitzer BC 1933, SG Chemnitz Nord, BSG Fewa Chemnitz, BSG Chemie Chemnitz, BSG Chemie Karl-Marx-Stadt, und der Abteilung Fußball des SC Motor bzw. SC Karl-Marx-Stadt stehend. Die Farben sind Himmelblau und Weiß. Die Fußballer der CFC GmbH treten als die Himmelblauen auf."

"Ferner soll die CFC GmbH gem. § 3 aktiv für die Werte der freiheitlich, demokratischen Grundordnung ein und sieht sich den Werten Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in besonderer Weise verpflichtet. Die CFC GmbH verpflichtet sich dazu, ein Bollwerk gegen Rechtsradikalismus zu sein. Zugleich wendet sich die CFC GmbH gegen jede Form von politischem und religiösem Extremismus. Jeder Gesellschafter erkennt diese Verpflichtung an.", heißt es in der Pressemitteilung. Unternehmensziel sei der größtmögliche sportliche und wirtschaftliche Erfolg.



Prospekte