Die CVAG optimiert ihr Liniennetz

Nahverkehr Neuer Plan ist erst vor zwei Monaten in Kraft getreten

die-cvag-optimiert-ihr-liniennetz
Bei der CVAG werden nach den Winterferien weitere Änderungen wirksam. Foto: Andreas Seidel/Archiv

Seit fast zwei Monaten fahren Bus und Bahn in Chemnitz nach dem neuen Liniennetz "2017+". Dass geänderte Anschlussbeziehungen, neue Routen und veränderte Haltestellen nicht nur Befürworter finden würden, war von vornherein klar - auch wenn das neue Nahverkehrsnetz im Vorfeld von einer breiten Bürgerbeteiligung begleitet wurde.

Kunden müssen Kompromisse machen

"Bei der Vielzahl von Veränderungen ist es jedoch nicht vermeidbar, dass für den einen oder anderen Fahrgast bisher gewohnte und positiv wahrgenommene Bedingungen verloren gehen", erläuterten die Stadt Chemnitz und die CVAG gestern in einem gemeinsamen Statement. In einem so komplexen Gebilde wie einem Verkehrsnetz aus Bus- und Bahnlinien müssten immer auch Kompromisse gefunden werden.

Folglich richteten die Stadt und die Chemnitzer Verkehrsbetriebe eine E-Mail-Adresse für Hinweise aus der Bevölkerung ein. Als Schwerpunkt kristallisierte sich unter anderem die unzureichende Taktdichte und ungünstige Fahrplanlagen bei den Stadtbuslinien 53 und 73 heraus. Wie die CVAG mitteilt, soll die derzeitige Taktzahl der Linie 73 zwischen den Haltestellen TU Erfenschlager Straße und TU Campus von derzeit 30 Minuten auf 15 Minuten verdichtet werden.

Auch die Linienführung wird angepasst

"Damit werden sowohl der Unistandort Erfenschlag als auch die Sportoberschule und das Sportgymnasium besser an die Stadtbahnlinie 3 angebunden. Die Stadtbuslinie 53 wird in ihrer Linienführung bis zur Endstelle Technopark geführt, behält ansonsten aber ihren Fahrweg. Der Umstieg zur und von der Stadtbahnlinie 5 an der Haltestelle Schule Altchemnitz werde optimiert.

Zudem kritisierten die Chemnitzer, dass die neue Ringbuslinie noch keinen durchgängig befahrenen Ring darstellt. Auch das soll sich künftig ändern. Zur Verbesserung der Anbindung der Sportschulen am Sportforum soll der Weg der Ringbuslinie 82 außerdem über die Fraunhoferstraße und Werner-Seelenbinder-Straße verlängert werden. Die Änderungen werden nach den Winterferien ab dem 26. Februar wirksam.