• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Drogenfund nach Polizeieinsatz in Wohnung

Blaulicht Verstoß gegen Corona-Schutz-Verordnung gemeldet

Nach einem Hinweis, dass sich mehrere Personen entgegen den geltenden Pandemiebestimmungen in einer Wohnung aufhalten, kam die Polizei gestern gegen 21.35 Uhr in der Zschopauer Straße zum Einsatz. In dieser trafen die Beamten auf einen 24-Jährigen (afghanische Staatsangehörigkeit) und eine 14-Jährige (deutsche Staatsangehörigkeit). Der Wohnungsinhaber (25, afghanische Staatsangehörigkeit) hatte offenbar kurz vor Eintreffen der Polizisten das Haus verlassen. Gegen das Trio aus unterschiedlichen Hausständen folgten Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung.

Verdacht auf Drogenbesitz bestätigte sich

Außerdem wehte den Beamten aus den Räumlichkeiten ein Geruch von Marihuana entgegen. Sie gingen der Sache auf den Grund und stellten schließlich in der Wohnung zwei Beutel sowie weitere Cliptütchen mit insgesamt ca. 90 Gramm Cannabis sicher. Der 24-Jährige hatte in seiner Bekleidung eine geringe Menge Cannabis sowie Crystal dabei. Ermittelt wird nun außerdem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Jugendliche wurde an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

 



Prospekte