Eine Trainerlegende wird 80: Happy Birthday, Hans Meyer!

FUSSBALL Der eloquente Übungsleiter trainierte einst auch den CFC

Er kann auf eine vierzigjährige Trainerlaufbahn verweisen, gewann als einziger Coach den Fußball-Pokal in beiden Teilen Deutschlands und ist für seine legendären Sprüche bekannt. Am heutigen 3. November feiert Hans Meyer seinen 80. Geburtstag. BLICK gratuliert und wünscht dem Jubilar alles Gute und vor allem viel Gesundheit!

 

Die Trainerkarriere begann in Jena

Meyer, der 1971 den Cheftrainerposten beim FC Carl-Zeiss-Jena übernahm, übte diese Funktion von 1988 bis 1993 beim FC Karl-Marx-Stadt/Chemnitzer FC aus. In seine Amtszeit fielen unter anderem die denkwürdigen Europa-Cup-Auftritte des FCK gegen Porto, Sion und Turin in der Saison 1989/90, die DDR-Vizemeisterschaft 1990 sowie der später folgende Aufstieg in die 2. Bundesliga.

 

 

"Bitti" erinnert sich 

Torsten Bittermann, der heute als Teammanager des Chemnitzer FC agiert, hat viele Erinnerungen an seinen ehemaligen Trainer. Meyer hatte zum Beispiel Bittermann in einem Testspiel zur Halbzeit ausgewechselt und kommentierte diese Entscheidung so: "Torsten Bittermann, wenn ich mich einmal als Trainer selbst abschießen will, lasse ich dich wieder spielen." Bittermann bezeichnete trotz dieser Analyse die damalige Verpflichtung von Meyer sowie dessen Co-Trainer Christoph Franke als einen absoluten Glücksfall für den Club. "Unter ihm absolvierte ich mein erstes Oberliga-Punktspiel über 90 Minuten. Damals gewannen wir gegen den BFC 2:1. Auf jeden Fall hat er von mir und allen anderen viel gefordert", sagte "Bitti".

 

Zusammenhalt stand für Hans Meyer immer an erster Stelle

Sein damaliger Teamkollege Thomas Laudeley erinnert sich daran, dass Meyer den Zusammenhalt der Truppe nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz gefördert hat. Er sei aber auch ein harter Hund gewesen, der seinen Spielern in Chemnitz einmal folgendes erklärte: "Wir wollen gemeinsam gewinnen, aber nicht zusammen in den Urlaub fahren". Wie Laudeley weiter sagte, habe er sich mit Christoph Franke sehr gut ergänzt.

 

Ziffert: "Aus einer grauen Maus ein Spitzenteam geformt"

Steffen Ziffert bescheinigt Meyer, während seiner Amtszeit aus der grauen Fußballmaus einen Spitzenteam geformt zu haben. "Hans Meyer war der beste Trainer, den ich je hatte. Er hat mir sehr viel beigebracht und steht für die erfolgreichste Zeit, die es im Chemnitzer Fußball bisher gab", meinte Ziffert. Zudem verriet der ehemalige Kicker, das das Duo Meyer/Franke nicht nur die Fußballer, sondern auch die Spielerfrauen fit machte. "Hans Meyer hatte für die Damen den so genannten Montagssport eingeführt. Nach der Übungseinheit gab es dann stets ein geselliges Beisammensein", erinnerte sich Ziffert. Natürlich war Chemnitz nur eine Station von Hans Meyer, der später unter anderem auch Union Berlin, Twente Enschede (Niederlande), Borussia Mönchengladbach sowie den 1. FC Nürnberg trainierte. In Sport-Chemnitz hat er zweifellos tiefe Spuren hinterlassen. 

 

Bekannt ist Hans Meyer auch für seine markigen Sprüche. In der BLICK.de-Bildergalerie lest ihr die besten Wortmeldungen des Kult-Trainers.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!