• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Erleichterung! CFC und Sobotzik lösen Vertrag

Fussball Ehemaliger Geschäftsführer verlässt Verein Richtung Offenbach

Der Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat den Vertrag mit seinem ehemaligen Geschäftsführer Thomas Sobotzik einvernehmlich aufgelöst. Das hat der Verein am Mittwoch mitgeteilt. Sobotzik arbeitet ab sofort als Geschäftsführer beim Regionalligisten Offenbacher Kickers. Der 45-Jährige gebürtige Pole hatte das Amt im Mai 2018 beim CFC angetreten und im September 2019 niedergelegt. Für den Chemnitzer FC stellt der Wechsel auch aus wirtschaftlicher Sicht eine sehr wichtige Personalie dar.

Entscheidung schafft neue Freiräume

"Da Thomas nun eine neue Aufgabe gefunden hat, konnten wir den laufenden Vertrag mit ihm zeitnah auflösen. Ich freue mich und bin zugleich erleichtert, dass wir damit diese finanzielle Belastung für den CFC beenden konnten. Der Schritt ermöglicht uns, bald einen neuen Verantwortungsträger für den sportlichen Bereich zu präsentieren. Für seine neue Aufgabe wünsche ich Thomas alles Gute", erklärte Uwe Hildebrand, Geschäftsführer des Chemnitzer FC.

Mannschaft ist zweimal gefordert

Die Drittligamannschaft des CFC absolviert am Donnerstag ab 14 Uhr in Dresden ein Testspiel gegen den Zweitligisten SG Dynamo Dresden und muss am Sonntag 13.30 Uhr in Hausdorf bei Colditz im Sachsenpokal gegen den FSV Krostitz aus der Landesklasse Nord antreten.



Prospekte