Himmelblaue beantragen Regionalliga-Lizenz

Fussball Chancen auf den Klassenerhalt bei CFC nur noch theoretisch

himmelblaue-beantragen-regionalliga-lizenz
Kevin Kunz hatte sich im Heimspiel gegen Jena verletzt. Foto: Harry Härtel/Haertelpress/Archiv

Die Chancen auf den Klassenerhalt sind beim Fußball-Drittligisten Chemnitzer FC sechs Spieltage vor Saisonende nur noch theoretischer Natur. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt aktuell 9 Punkte. Deshalb stellt sich der CFC auch der sportlichen Realität. Sportvorstand Steffen Ziffert hat am vergangenen Dienstag fristgerecht die Unterlagen im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren für die Regionalliga beim Nordostdeutschen Fußballverband in Berlin eingereicht.

Torhüter kehrt ins Training zurück

Das nächste Auswärtsspiel bestreitet der CFC am Sonntag ab 14 Uhr beim bereits als Absteiger feststehenden Tabellenschlusslicht FC Rot-Weiß Erfurt. In dieser Woche ist Torhüter Kevin Kunz nach rund zweimonatiger Verletzungspause wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. "Ich bin nach den ersten drei Einheiten, die ich ohne Einschränkung mitgemacht habe, völlig schmerzfrei geblieben", sagt der Schlussmann, der sich im Heimspiel gegen Jena Anfang Februar eine Schulterverletzung zugezogen hatte.

Allerdings gab der 26-Jährige zu, dass ihm nach dem ersten Trainingstag ein Muskelkater befallen hatte. "Ich fühle mich vom Kopf her völlig frei und denke, dass ich die Verletzung gut weggesteckt habe", sagt Kunz, der seit Juli 2015 das Trikot des Chemnitzer FC trägt.

Fan-Stammtisch am Dienstag

Die CFC-Anhänger sollten sich ganz dringend den kommenden Dienstag, den 10. April in ihrem Terminkalender anstreichen. Dann feiert der Fan-Stammtisch Jubiläum. Das Organisationsteam um Jens Oppermann lädt zur 250. Auflage ein. Dafür haben bisher unter anderem die ehemaligen Spieler Daniel Göhlert, Steffen Kellig und Thomas Laudeley zugesagt. Die lockere Gesprächsrunde beginnt 18.30 Uhr im Gartenlokal "Zur Vogelweid", Fürstenstraße 267 in Chemnitz.