• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Himmelblaue empfangen den Tabellenletzten

Fussball Chemnitzer FC spielt am Sonntag gegen die U23 vom FSV Mainz 05

Zwölf Punkte aus den zehn bisherigen Spielen - die sportliche Zwischenbilanz des Chemnitzer FC könnte Mitte Oktober besser sein. Nun haben die Himmelblauen in der 3. Fußball-Liga am morgigen Sonntag die Möglichkeit, das eigene Konto aufzufüllen. Dann erwartet die Elf von Cheftrainer Sven Köhler im heimischen Stadion an der Gellertstraße mit dem FSV Mainz 05 II den aktuellen Tabellenletzten. Doch von dieser Rangliste sollte sich niemand blenden lassen. "In der zweiten Mainzer Mannschaft stehen viele sehr gut ausgebildete Spieler, die sich für die Bundesliga empfehlen wollen", warnt der Chemnitzer Torwart Kevin Kunz vor der Aufgabe. Deshalb müsse der CFC von Beginn an mit klarem Kopf, aber auch mit der notwendigen Kompaktheit an die Aufgabe gehen. "Wir müssen auf dem Platz sofort klar machen, dass wir die drei Punkte wollen", blickt der Keeper voraus. Er laborierte in den vergangenen Tagen an einer Risswunde am Knie. Die sei zwar noch nicht ganz ausgeheilt, doch die Ärzte gaben dem Schlussmann grünes Licht. Auch Stürmer Daniel Frahn musste sich zuletzt in ärztliche Behandlung begeben, denn eine Nasennebenhöhlenentzündung hatte den Stürmer ausgebremst. "Ich konnte zwei Wochen nichts machen und lag flach", sagte Frahn. Doch Anfang dieser Woche stieg der gebürtige Potsdamer zunächst ins Lauf - und am Donnerstag ins Mannschaftstraining ein. "Ob es für das Mainz-Spiel schon wieder reicht, müssen wir abwarten", sagte der Offensivspieler. Der Anpfiff des Spiels gegen die Mainzer Reserve erfolgt um 14 Uhr. kbe



Prospekte