"Ich habe den absoluten Traumberuf"

Garten-Wettbewerb Der MDR sucht den besten Gestaltungskünstler Mitteldeutschlands

ich-habe-den-absoluten-traumberuf
David Gehrisch will der beste Florist Mitteldeutschlands werden. Für den Wettbewerb wurde er einen Tag lang mit der Kamera begleitet. Foto: Gartenfachmarkt Richter

Das Gartenjahr 2017 steht gerade einmal in den Startlöchern, da macht der Mitteldeutsche Rundfunk mit seinem TV-Ratgeber bereits Lust aufs Buddeln, Anpflanzen und Gestalten. Mittendrin: David Gehrisch, ein Chemnitzer Florist, der normalerweise im Gartenfachmarkt Richter individuelle Blumenarrangements zaubert. Beim Gartenfloristen-Wettstreit 2017 geht er für Sachsen an den Start und wetteifert mit zwei weiteren Floristinnen aus Thüringen und Sachsen-Anhalt um die Krone.

Dafür wurden die Teilnehmer vor knapp drei Wochen mit der Kamera begleitet und mussten drei florale Aufgaben in jeweils nur einer Stunde lösen. Die erste von drei Sendungen gab es am Sonntagfrüh 8.30 Uhr im MDR zu sehen. Die Aufgabe: Haarschmuck und ein Blumenarmband für Tänzerin Juliane zu kreieren. Die Herausforderung: Der Schmuck musste selbst beim schnellen Walzer am Köper halten. "Noch dazu war es eine sehr filigrane Arbeit, die mit meinen großen Händen nur schwer zu bewältigen war", lachte David Gehrisch.

Welcher Florist die Aufgaben am besten umgesetzt hat, entscheiden die und Zuschauer bis zum 26. Februar per Online-Abstimmung im Internet unter www.mdr.de/mdr-garten. In der Garten-Sendung am 5. März wird dann der Sieger des Wettbewerbs gekürt. Doch egal wie das Ergebnis ausfällt, für David Gehrisch steht fest: "Ich habe den absoluten Traumberuf", wird der Vater eines siebenjährigen Sohnes in der Sendung zitiert. Früher hätten seine Kumpels gelacht, als er ausgerechnet Florist werden wollte. Heute lacht keiner mehr, denn der Chemnitzer hat sich in der Stadt längst einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet.