• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Ideale Vorbereitung: Mathe bequem vom Sofa aus

Projekt TU Chemnitz entwickelt "Online-Praktika"

Studienaufgaben ganz einfach zu Hause lösen und trotzdem Unterstützung erhalten, wenn man nicht weiterkommt? Das geht tatsächlich. In einem Projekt entwickelte die TU Chemnitz "Online-Praktika" für die Mathematik-Ausbildung. Diese sollen einen individuellen Übergang von der Schul- in die Hochschulmathematik ermöglichen. "Durch Verständnisfragen unterstützen diese Praktika die Studierenden verschiedener Studiengänge bei der selbstständigen Erarbeitung des Stoffes, der mittels einfacher anwendungsnaher Rechenaufgaben illustriert wird. Die Lösungswege werden in einblendbaren Musterlösungen Schritt für Schritt nachvollziehbar erklärt", erläutert Michael Quellmalz von der Fakultät für Mathematik.

Studierende durch Feedback motivieren

Zusammen mit Prof. Dr. Daniel Potts, Dr. Ralf Hielscher und Dr. Franziska Nestler wurde das Konzept entwickelt, da sie seit Jahren insbesondere in der Anfangsphase des Studiums feststellen, dass die Erwartungen der Studierenden an die Mathematikausbildung sehr unterschiedlich sind. Die Studierenden sollen durch Feedback und Unterstützung motiviert werden, den Stoff der Vorlesungen zu Hause zu wiederholen. Die vorlesungsbegleitenden elektronischen Übungsaufgaben und Tests werden den Studierenden über die sachsenweite Online-Lernplattform OPAL zugänglich gemacht.

Das Konzept kommt bei den Studierenden gut an, deshalb wollen die Entwickler in Sachsen noch weiter vernetzen. Mit anderen Hochschulen in Sachsen wurde bereits ein gemeinsamer Mathe-Aufgabenpool erstellt. Für das E-Learning-Konzept erhielt das vierköpfige Team den "Lehrpreis für den lernförderlichen Einsatz digitaler Technologien" der TU Chemnitz.



Prospekte