• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Industriekultur-Tage so lang wie nie

Event Wichtigster Ort wird die ehemalige Hartmann-Fabrik

Eine deutliche Ausweitung erfahren in diesem Jahr die Chemnitzer Tage der Industriekultur. Diese beginnen bereits am heutigen Montag und laufen dann bis zum 23. September, insgesamt also 14 Tage. "Wir haben im vergangenen Jahr festgestellt, dass unser 2016 entwickeltes RAW-Festival unabhängig von der Location funktioniert", erklärt Susann Endler von der Chemnitzer Wirtschaftsförderung CWE, die die Tage der Industriekultur vorbereiten: "Entsprechend haben wir beschlossen, dass wir die fürs Festival vorbereitete Industrie-Umgebung, in diesem Jahr die ehemalige Hartmann-Fabrik, auch für andere Formate öffnen können." So beginnt das Event mit einer Tagung der TU Chemnitz, der Sustainable Textile School, auch das Chemnitzer Immobiliengespräch oder ein politischer Frühschoppen sind ins Gesamtkonzept eingebunden - allerdings allesamt geschlossene Veranstaltungen.

Am dem 14. September für die Öffentlichkeit zugänglich

Öffentlich werden die Tage der Industriekultur in der Hartmann-Fabrik erstmals am Freitag, 14. September. Dann verwandelt sich die Fabrik - wie auch am 16. und am 20. September in einen Kino-Saal. Auch ein Format "RAW meets Classics" wird in der Hartmann-Fabrik angeboten - am 15. September arbeitet die CWE hier mit der Mozartgesellschaft zusammen.

Besucher können an unzähligen interessanten Führungen teilnehmen

Ihren Höhepunkt erreichen die Tage der Industriekultur dann aber am Wochenende vom 21. bis 23. September: Da gibt es am Freitag wieder Frühschicht und Spätschicht, letztere diesmal mit über 70 Unternehmen und Industriestandorten in Chemnitz, dem Erzgebirge und im Landkreis Zwickau: Über 6.000 Plätze in Führungen stehen hierfür zur Verfügung. Ebenfalls am Freitag, 23. September startet dann das RAW-Festival in der Hartmann-Fabrik: Hier gibt es unter anderem Ausstellungen, eine Veranstaltung der Kinder-Uni, einen Liederabend, eine Kopfhörer-Party und ein Konzert mit Trettmann zu erleben.



Prospekte