Internationale Gastlehrer bereichern den Unterricht

Austausch Sächsische Schulen können sich bis 11. März bewerben

Schulen aus Sachsen können sich ab sofort um einen ausländischen Gastlehrer bewerben. Das Hospitationsprogramm startet am 3. November und läuft bis zum 23. November. Für rund drei Wochen stehen den teilnehmenden Schulen dann Deutschlehrer aus Asien, Afrika, Lateinamerika sowie Ost- und Südeuropa zum Austausch zur Verfügung. Bewerbungsfrist ist der 11. März 2019 im zuständigen Standort des Landesamtes für Schule und Bildung. Bewerbungsunterlagen gibt es unter www.schule.sachsen.de/8143

"Von diesem Hospitationsprogramm profitieren alle Beteiligten. Die Schüler erfahren aus erster Hand mehr über Sprache, Kultur und den Alltag aus einem fremden Land", sagte Kultusminister Christian Piwarz.