• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Erzgebirge

Junge Kunst im Chemnitzer Rathaus

Ausstellung Triennale des Städtenetzes präsentiert

Bereits zum neunten Mal haben die Städte Zwickau, Plauen, Hof, Bayreuth und Chemnitz ihren künstlerischen Nachwuchs dazu aufgerufen, sich mit Malerei, Plastik, Fotografie, Collagen oder ähnlichem an dem Kunstwettbewerb zu beteiligen. Insgesamt 193 Jugendliche im Alter von 14 bis 25 Jahren haben sich mit insgesamt 305 Einreichungen am Wettbewerb "JugendKunstTriennale 2018" beteiligt.

56 Chemnitzer Jugendliche reichten 88 Beiträge ein. Davon wurden 22 Kunstwerke von einer ausgewählten Fachjury in eine Ausstellung aufgenommen, die seit Donnerstag im Chemnitzer Rathaus zu sehen ist. Die Preisträgerarbeiten und die Beiträge der regionalen Teilnehmenden werden im Ausstellungsraum gezeigt. Da bei diesem Wettbewerb kein Thema vorgegeben wurde, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Dabei sind vielfältige Arbeiten in ganz unterschiedlichen Formaten eingegangen: Von Malerei, Zeichnung, Plastik, Fotografie bis hin zu Installation, Designobjekt, Textilarbeit.

Die Triennale ist Teil des Programms "Junge Kunst - Nachwuchsgewinnung und Nachwuchsförderung" des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes. Seit Beginn im Jahre 1998 haben sich insgesamt fast 4000 junge Leute am größten kulturellen Projekt des Städtenetzes beteiligt. Die Ausstellung wird bis zum 9. September im Rathaus, Markt 1, gezeigt. Sie kann montags von 8 bis 19 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 10 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei.



Prospekte