KOMSA-Rundgang - Mit Bandcontest und Showbühne

Jubiläum Familienunternehmen feiert 25-jähriges Bestehen

komsa-rundgang-mit-bandcontest-und-showbuehne
Neues Logistikzentrum.Foto: Andrea Funke

Hartmannsdorf. "Hej Nachbar - KOMSA erleben!" heißt es am Sonntag, dem 7. Mai, von 11 bis 16 Uhr in Hartmannsdorf. Das größte Familienunternehmen Mitteldeutschlands feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Als einer der europaweit führenden Dienstleister der Informations- und Telekommunikationsbranche öffnet die KOMSA-Gruppe ihre Türen und bietet einen nicht alltäglichen Blick hinter die Kulissen.

Zu sehen gibt es einiges: Pünktlich zum Jubiläumsjahr ist die bisher größte Investition der Firmengeschichte abgeschlossen. So dürfen sich die Gäste auf geführte Rundgänge durch das neu gebaute "Haus der Dienstleistungen" und das neue Logistikzentrum freuen. Information und Unterhaltung auf der Showbühne fehlen ebenso wenig wie Aktionen für Groß und Klein.

Das Tagesprogramm mit dem KOMSA-Bandcontest

Ein Höhepunkt wird der KOMSA-Bandcontest mit vier Nachwuchsbands aus Sachsen und Thüringen. In der Jury sitzt ein äußerst fachkundiger Schwede: Martin Österdahl, ausführender Produzent des Eurovision Song Contest von 2013 und 2016.

Durch den Tag bei KOMSA führt "Knallwach"-Moderator Julian von Radio Energy Sachsen. Und auch die Energy-Brothers sind mit von der Partie. KOMSA-Besuchern bietet sich ein kleiner Rückblick auf die Geschichte des Mobilfunks und ein Ausblick in die Zukunft:

Spannende Themenwelten demonstrieren, wie die Digitalisierung unser Leben noch weiter bereichern kann. Schon jetzt bietet die Branche vielfältige Karriere-Möglichkeiten, diese stellt KOMSA an jenem Sonntag ebenfalls vor. Für die jüngsten Gäste sind Hüpfburg, Kletterwand, Mini-Stapler und einiges mehr vorbereitet.