Kultusminister mit Geschenk zu Besuch in Chemnitz

Förderung Rund 2, 5 Millionen Euro für die Kita "Im Hutholz"

kultusminister-mit-geschenk-zu-besuch-in-chemnitz
Kultusminister Christian Piwarz und Barbara Ludwig besuchen die Kita in der Walter-Ranft-Straße. Foto: T. Söll

Erst am 18. Dezember wurde Christian Piwarz in das Kabinett von Sachsens neuem Ministerpräsidenten Michael Kretschmer berufen. Drei Tage später übergab er der Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.

Sanierung unterstützt von "Brücken in die Zukunft"

Für die Einrichtung "Im Hutholz" an der Walter-Ranft-Straße hatte er einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro im Gepäck. Mit den Geldern aus dem Landesfördertopf "Brücken in die Zukunft" soll die Komplettsanierung der Kindertageseinrichtung unterstützt werden.

"Dabei werden unter anderem die Grundrisse und Raumaufteilungen an das pädagogische Konzept angepasst, die Fassade wärmetechnisch gedämmt, die Sanitärbereiche saniert sowie die barrierefreie Nutzung erschlossen", heißt es vonseiten der Stadt.

Das wird erneuert

So erhalten die Toiletten und Sanitärräume sowie die Küche neue Bodenbeläge, neue Kunststofffenster sollen einen hygienischen Mindestluftwechsel sicherstellen.

Die Türen in Funktions- und Gruppenräumen für Kinder werden außerdem einen Glasausschnitt in Krabbelhöhe ausgestattet. Die neue Küche wird als Kochküche für 200 Portionen geplant, wobei der noch extern arbeitende Caterer nach dem Umbau vor Ort in der Kita kocht.

Neben dem Raumprogramm für die Kita sollen Schulungsräume für das Amt für Jugend und Familie sowie Werkstatt- und Sozialräume für den Hausmeisterpool entstehen. Freiflächen und Spielgeräte auf den Außenanlagen werden teilweise erneuert.

Mehr als drei Mal so viele Plätze

Bei der Kita Walter-Ranft-Straße 72/72a handelt es sich um einen Plattenbau-Typ von 1986. Nach der Sanierung wird die Einrichtung über eine Kapazität von 43 Plätzen für Kinder von null bis drei Jahren und 141 Plätze - davon drei Integrationsplätze - für Kinder von drei Jahren bis zum Schuleintrittsalter verfügen.

Die Komplettsanierung kostet insgesamt rund 3,6 Millionen Euro. Der Eigenanteil der Stadt Chemnitz beträgt rund 1,1 Millionen Euro. Baubeginn ist voraussichtlich im Februar 2018, Bauende im Sommer 2019.



Bewerten Sie diesen Artikel:3 Bewertungen abgegeben