Kunst von Daniel Buren in Chemnitz

Ausstellung Spannungsfeld zwischen Raum und Ausstellungsstücken

kunst-von-daniel-buren-in-chemnitz
Foto: Getty Images/istockphoto/valentinrussanov

Die Kunstsammlungen Chemnitz zeigen ab vergangenem Samstag eine neue Ausstellung. Unter dem Titel "Wenn der Stoff sich erhellt: Gewebte Glasfasern" werden Arbeiten des französischen Künstlers Daniel Buren präsentiert. Seine jüngste Arbeit taucht zwei Museumsräume in mehrfarbiges, vielgestaltiges Licht. "Zwischen Ausgestelltem und Ausstellungsraum entsteht ein Spannungsfeld, da die Arbeit als textile Kunst mit geometrischem Dekor, als Wandvorhang und als Raumbeleuchtung gleichermaßen wahrnehmbar ist", so die Kunstsammlungen. Zu sehen sind Burens Werke bis zum 10. Juni.