Nach erreichtem Saisonziel folgt die Kür

Basketball Niners starten Halbfinalserie gegen Rockets Gotha

nach-erreichtem-saisonziel-folgt-die-kuer
Aus dem Spiel Niners gegen Trier.Foto: Andreas Seidel

Das Saisonziel ist erreicht, nun folgt die Kür. Nachdem die Niners im entscheidenden fünften Viertelfinalspiel um den Bundesligaaufstieg die Gladiators aus Trier niedergekämpft haben, kommt es nun im Halbfinale zum alles entscheidenden Ostduell mit den Rockets aus Gotha/Erfurt.

Wer drei Spiele gewinnt, steht als sportlicher Aufsteiger ins Oberhaus fest, sodass auch diesmal maximal fünf Partien möglich sind. Los geht es am Sonntag (Beginn: 17 Uhr), wobei die Richard-Hartmann-Halle aus den Nähten platzen dürfte. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft", meinte Coach Rodrigo Pastore, der nun auch in der Entscheidungsrunde das Optimale herausholen möchte.

Ob das Heimrecht ein Vorteil ist, wird sich zeigen. Immerhin hatten die Chemnitzer im September in Thüringen mit 74:72 gewonnen, während sich die Raketen im Januar mit einem 71:62-Erfolg in Sachsen revanchierten. Rockets-Trainer Ivan Pavic setzt vor allem auf die US-Boys Mitchell, Gibbs und Watts, hat aber auch gute deutsche Spieler im Aufgebot, das vom 2,09 Meter großen Robert Oehle überragt wird.

Auch bei den Niners machen die Nordamerikaner die Musik. Der unverwüstliche Virgil Matthews, Spielmacher Chris Carter und Centerbrocken Joe Lawson sind allemal für überragende Leistungen gut. Auch die jungen Richter und Mixich sind rechtzeitig fit geworden, sodass eine enge Serie zu erwarten ist.

Am Mittwoch geht es nach Erfurt, das Heimspiel am kommenden Samstag steigt in der Chemnitz Arena.