Niners schließen eine wichtige Baustelle

Basketball Steven Hutchinson wird neuer Assistenztrainer

niners-schliessen-eine-wichtige-baustelle
Steven Hutchinson und Geschäftsführer Steffen Herhold. Foto: Niners Chemnitz

Die Niners haben Steven Hutchinson bis 2020 als Co-Trainer unter Vertrag genommen. Der 50-jährige Deutsch-Amerikaner tritt somit die Nachfolge von Eiko Potthast an. "Wir freuen uns, mit 'Hutch' einen sehr erfahrenen Mann gefunden zu haben, der als Spieler lange Zeit in der BBL aktiv war und äußerst motiviert ist, als Coach im Profisport Fuß zu fassen. Außerdem kennen sich Hutch sowie unser Cheftrainer Rodrigo Pastore bereits seit 20 Jahren und werden sich mit ihren Qualitäten sehr gut ergänzen", sagt Niners-Geschäftsführer Steffen Herhold.

Steven Hutchinson stand als erste Wahl fest

Steven Hutchinson wurde 1968 als Sohn eines US-Soldaten und einer Deutschen in Westberlin geboren, wuchs zunächst in den Staaten auf, kehrte aber schon im Vorschulalter in sein Geburtsland zurück. Nach seinem Schulabschluss ging er in die Staaten und studierte am Umpqua College sowie später an der Universität von Portland, wo er auch mit dem heutigen Headcoach der Miami Heat, Erik Spoelstra, im Hochschulteam auf Korbjagd ging. Im letzten Sommer traf Hutchinson auch wieder auf Rodrigo Pastore - 20 Jahre nachdem die beiden zusammen für Bayreuth in der BBL spielten. "Daraufhin blieben wir in Kontakt und haben uns in den vergangenen Monaten einige Male gegenseitig besucht. Als wir nun nach einem neuen Assistenztrainer suchten, war Hutch eine der ersten Optionen und ich freue mich, dass wir uns dann auch so schnell einigen konnten", betont Pastore.