OB-Wahl: AfD schickt überraschend Ulrich Oehme ins Rennen

News Bürgermeisterwahl findet am 14. Juni statt

Am Wochenende stand der erste Kreisparteitag des Chemnitzer Kreisverbands der "Alternative für Deutschland" (AfD) im Ballhaus Hilbersdorf auf dem Plan. Einer der wichtigsten Programmpunkte stellte die Wahl des Kandidaten für die kommende Oberbürgermeisterwahl in Chemnitz dar. Nico Köhler und Ulrich Oehme (MdB) stellten sich dem Votum der 50 Parteivertretenden. Die meisten Wahlstimmen konnte überraschend Ulrich Oehme für sich gewinnen und ist somit offizieller Kandidat der AfD für die OB-Wahl für den 14. Juni. Der Bundestagsabgeordnete bewarb seinen Bundestagswahlkampf mit dem Spruch "Alles für Deutschland". Er bekennt sich öffentlich zum "Flügel" rund um Björn Höcke.

Weitere Kandidaten:

Für die Partei Die Linke geht wahrscheinlich Susanne Schaper ins Rennen, die am 8. Februar erst offiziell aufgestellt werden muss. Weitere Kandidaten sind Almut Patt für die CDU, Sven Schulze für die SPD und Volkmar Zschocke für die Grünen.