• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Pochen-Biennale begibt sich auf Spurensuche in Chemnitz

Event Festival setzt sich mit Treuhand auseinander

Die diesjährige Pochen-Biennale begibt sich bis zum 1. November auf eine Spurensuche rund um eines der umstrittensten Kapitel der jüngeren Zeitgeschichte: die Treuhandanstalt. Nationale und internationale Multimediakünstler zeigen ihre Arbeiten zum Thema in einer Kunstausstellung Wirkbau, die dienstags bis freitags von 15 bis 19 Uhr sowie samstags uns sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet ist.

Am heutigen Samstag findet im Wirkbau um 20 Uhr eine Lesung mit Manja Präkels statt. Am morgigen Sonntag startet um 10 Uhr eine Gästeführung mit Treff am Solaristurm. Um 19 Uhr wird im Weltecho der Film "Wir machen weiter... Die Schützes - Ein Leben in Deutschland" gezeigt. Im Rahmen des Pochen-Festivals wurde zudem am Donnerstag gegenüber vom Marx-Monument eine Replik eines Transparents der IG Metall durch die polnische Künstlerin Karolina Freino präsentiert.



Prospekte